Wolfgangseelauf 10km

Ende Oktober ist bei uns im wunderschönen Salzkammergut der Wolfgangseelauf und es wäre ja fast eine Schande hier nicht teilzunehmen. Die Kulisse ist ein Traum, noch dazu machen sehr viele Trainingskollegen mit und dadurch ist es immer ein perfekter Saisonabschluss!

Mein Bruder und ich haben uns wieder für die 10km Distanz entschieden, wellig aber wunderschön und außerdem hat man hier eine Bootsfahrt dabei 😉  Vor dem Start haben wir noch einige meiner Schwimmkollegen getroffen, was mich sehr gefreut hat, denn durch die Baustelle 2016/17 konnte ich ja längere Zeit nicht mehr ins Training gehen. So wurde über die letzten Monate geplauscht und schwups musste ich mich auch schon in einen der 3 Startbereiche stellen. Alles war sehr sehr entspannt und ich freute mich einfach total auf den Lauf, ging ohne viel Erwartungen hinein und genau das war der Schlüssel des Erfolgs ❤

Die ersten Kilometer gingen entlang des Wolfgangsee Ufers auf teils unebenen Untergrund, Schotter und kleinen Wegen entlang! Da ich die Strecke aber vom Vorjahr bestens kannte, war ich sehr entspannt und guter Dinge „man kann ja sowieso nicht schneller als es einem möglich ist aufgrund von Training und mentaler Komponente“. Ich lief also mit Albert dahin und es war immer ein kleines Spiel wer schneller von uns zwei ist, was uns aber gegenseitig total pushte und für  mich super war. Bäääm wie wir bei Kilometer 5 durchrannte zeigte mir meine Uhr eine neue PB an und ich wusste auch aufgrund der Ansage des Sprechers, das ich ganz gut dabei war im vorderen Feld …. endlich war ich wieder #backontrack!

Ab jetzt wurde es hügelig und ich versuchte meine Taktik und die Worte meines Trainers so gut es möglich war umzusetzen. Ich merkte schon es lief einfach dahin und schwups war ich auch schon im Ziel. Und um 4min schneller als letztes Jahr, das ist auf der 10km Distanz für einen hügeligen Kurs schon ein kleines Stückchen 😉 Ich wurde schon durch eine Freundin via Handy aufmerksam gemacht, dass ich den 3 Platz in der AK gemacht habe und 18te beim Frauenfeld overall war mit der Zeit von 46`32″ (pace 4:38) für mich nach den letzten zwei durchwachsenen Saisonen trainingstechnisch ein Mega Erfolg ❤

Unendlich glücklich wartete ich noch auf meine Sportkollegen die die 27km Distanz absolvierten, bevor die Siegerehrung losging!

Es war wirklich ein toller Tag, der meine Saison perfekt vollendete ❤

Danke an alle die mir dies ermöglicht haben und vor allem gewisse Personen, die mir auch gerade dieses Jahr gezeigt haben, das im Sport auch die richtige Balance der Schlüssel zum Erfolg ist ❤

#bethankful #trustinyourself #runninglove #wolfgangseelauf #happygirl
http://www.elke-ehrentraut.at

!!! SEE US 2018 Wolfgangseelauf !!!

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s