Shades of Running

Laufkoordination – oder in meinem Fall eher besser THE SHADES OF RUNNING!
Natürlich wollen wir alle schneller werden und ab einem gewissen Level ist klar  viele Kilometer sind notwendig, doch auch die Qualität machts aus 😉 

Für meinen Part sehe habe ich einmal in der Woche mindestens eine Lauftechnikeinheit am Programm, die ich anfangs nicht so sehr gemocht habe. Aber als kleine Perfektionisten lasse ich ja regelmässig die GoPro mitlaufen im Training (zB wenn mich meine Mum oder mein Bruder mit dem Rad bei LongJogs begleitet) und siehe da, es hat sich echt was getan! Im ermüdetsten Zustand sieht man ja leider die gnadenlose Wahrheit und ich hatte massive Probleme mit einer Innenrotationsbewegung im linken Kniegelenk, vor allem in der Schwungbeinphase 😦 Tja nobody is perfekt

Und eines ist auch aus sportphysiotherapeutischer Sicht fix, umso effizienter der Laufstil ist, umso ökumenischer ist es für die Hüft- und Kniegelenke und auch für die Achillessehne! Je besser der Auftritt, also der INITIAL CONTACT ist umso mehr Geschwindigkeit kann auch aufgenommen werden 😉 Auch die  „Gewichtsübernahme „unter dem Körperschwerpunkt und die „Abdruckphase“ sind mega entscheidend. Klar gewisse Sache zB Bodenkontaktzeit sind einem genetisch vorgegeben, aber optimieren ist ja immer möglich – zählt zumindest für mich ❤

STANDBEINPHASE
Initial Contact – Loading Response – Mid Stance (frühe + späte Phase) – Terminal Stance

SCHWUNGBEINPHASE
Pre Swing – Initial Swing – Mid Swing – Terminal Swing

Quelle: Gehen Verstehen, Kirsten Götz Neumann

Jetzt kommen Erinnerungen auf, habe ja im Physio Studium meine Abschlussarbeit über Ganganalyse geschrieben. Dieses Buch hab ich quasi in und Auswendig intus gehabt 😉 Aber echt ein super tolles Buch, das in meinen Alltag als Physiotherapeut nicht mehr wegzudenken ist!

WORK ON YOURSELF
BECAUSE NOBODY ELSE CAN DO THIS BETTER THAN YOU ❤

Derzeit arbeite ich gerne mit der Laufkoordinationsleiter und stelle mir immer jedes Mal einen bis max zwei Schwerpunkte des Laufstils zum Programm. Man soll sich ja nicht überfordern und dem Körper Zeit geben zur Schulung der neuen kognitiven Fähigkeiten.

lockeres Einlaufen im Grundlagentempo GAL 40min bis 50min – flach
10min Laufkoordination (15″Technik und 15″speedwork zum festigen), Start alle 2min
10min GAL auslaufen

Heute setzte ich bei der Koordinationsleiter den Schwerpunkt auf die schnellen Bodenkontaktzeiten (optimal wären ja 200msec <3) und dem Terminal Swing ❤

Wie oft macht ihr lieben da draußen Laufkoordination? Was macht ihr am liebsten? Welche Übungen und Inspirationen habt ihr dabei ❤

KEEP ON RUNNING
habt Spass und bleibt verletzungsfrei ❤

Elke
http://www.elke-ehrentraut.at

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s