Training im Winter

Jetzt ist er da, der Winter 😉 Schnee und Minustemperaturen von -10 Grad abwärts sind fast täglich hier an der Tagesordnung in Oberösterreich! Echt eine mega inspirierende Landschaft aber wie schaut es mit dem Training draußen aus!

IMG_5848.JPEG

Eigentlich habe ich eine ganz einfache Regel, die wirklichen schnelleren Sachen die jetzt am Trainingsplan sind, mache ich am LAUFBAND! Grundlagentrainings werden draußen absolviert (oft Alternativ mit Skitouren, Schneeschuh gehen, Langlaufen, Skaten), außer bei Temperaturen – 10 Grad abwärts. Dann ersetzte ich diese, wie mit meinem Trainer besprochen, durch lange Einheiten am Ergometer! Und ich sage es euch, ich war noch nie so oft in unserem PAIN CAVE wie heuer, aber man gewöhnt sich daran und mittlerweile habe ich auch einige positive Sachen am Laufband Training gefunden!

  • konstante Überwachung der Pulsfrequenz
  • geregelte Intervalle, sprich Einstellung der % der Steigung und Dauer
  • effektive Regulierung der Belastung / Belastbarkeit
  • Qualität statt Quantität
  • effektives Schwellentraining 😉
  • effektive Laufkoordination + Bodenkontaktzeiten
  • neue Reize
  • Ergometer steht gleich nebenan zum Cool down, REG Einheiten
  • mit Socken locker auslaufen – schult mega in Fussmuskulatur
IMG_5617.jpg
ASICS Love ❤ ❤ ❤

Auch zwei weitere Gründe, vor allem medizinischer Aspekte, sprechen dafür, dass ich persönlich auf die Indoor Einheiten wechsle

DIE KALTE LUFT DIE MAN EINATMET – klar ich verwende immer Funktionskleidung und das nach dem bewährten Layer Prinzip. Vor allem sind jetzt Kopfbedeckung und Halstücher absolute Must Haves. Aber für Einheiten über längere Zeit, reizt es doch zu sehr die ATEMWEGE, Hustenreiz kommt und für die Lunge ist es noch eine zusätzliche Belastung zum Training. Und wenn ich ehrlich bin, ich bin in Österreich aufgewachsen und deswegen auch nicht an so extrem kalte Temperaturen gewöhnt (-10 Grad bis -20 Grad), dass will ich meinem Körper auch nicht unbedingt zumuten #takecare #stayhealthy ❤

IMG_5849.JPEG

AUSRUTSCHGEFAHR – BÄÄÄMMM so schnell ist es passiert #inversionstrauma (=Sprunggelenk umgeböckelt) #Kniegelenk hält nicht mehr her in der Standbeinphase und man fliegt AUAAAAAA … dass alles sind #onceinalifetime Erfahrungen, die man glaub ich als ambitionierter Sportler einmal machen muss, bevor man Vernunft über Ehrgeiz entscheiden lässt! Klar auch ich hab diese Art von Bodenkontakt schon allzu oft genossen, gehört ja auch dazu 😉
Als Kind und Jugendlicher bin ich beiseits so oft umgeböckelt, weil meine Sprunggelenke so instabil waren. Die richtige Schuhwahl ist echt entscheiden #lovemyASICSshoes aber auch, dass sich der Körper langsam an die Belastung gewöhnt!

IMG_5850.JPEG

Da ich ja am Tor zum Salzkammergut wohne, bietet es sich ja an, auch einige Skitouren zu gehen! Morgen ist es wieder soweit und ich freue mich echt schon sehr darauf. Die Ski auszupacken und einfach in einer gemütlichen Runde loszugehen, die Natur zu geniessen und abzuschalten. Echt das perfekte Wintertraining und ich liebe es ❤

Wie schaut es bei euch aus im Winter, wie geht ihr mit den extrem eisigen Temperaturen um? Freue mich über eure Kommentare und Postings!

Wünsche euch ein schönes Wintertraining #pyhsioelke
und das wichtigste – habt SPASS daran ❤ ❤ ❤
http://www.elke-ehrentraut.at

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

6 thoughts

  1. Da ich ja kein Wettkampftyp bin genieße ich das laufen im Winter bei jeder Witterung und wenn es wirklich grauslich ist mach ich gemütlicher. Und das mit den Temperaturen da bin ich kein Maßstab bin auch bei minus Graden mit 3/4 Hose unterwegs.

    Gefällt 1 Person

    1. 🙂 ich muss sagen ich freue mich a schon wieder auf die Winterzeit 😊🙌❄️ obwohl dzt bei uns Regen angesagt ist 🙈🤦‍♀️😊 diese Übergangszeiten sind halt am langwierigsten! Sonst geht’s euch gut??? Alles liebe ❤️

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s