Saison 2016

Über dem Sommer ist es etwas ruhiger bei mir geworden, was Wettkämpfe betrifft. Der Hauptgrund dafür ist der Hausbau und naja, jeder „Häuselbauer“ unter euch weiß ja, wie zeitintensiv & nervenaufreibend das ganze ist!

Der zweite Grund war meine WeisheitszahnOP Anfang Mai, alle auf einmal raus 😉 da ich unter ziemlichen Formschwankungen litt, versuchten mein Trainer und ich den Grund zu suchen und schon länger spürte ich meine Zähne! Eigentlich ist ja mein Zahnwachstum schon abgeschlossen (lt Zahnarzt ca mit dem 26-27 LJ), sprich die können keine Probleme mehr machen. Doch da einer kurz vorm Durchbruch aufgehört hat zu wachsen, war die „Haut“ darüber sehr irritiert bei jeder sportlichen Leistung die an das Limit geht – riss die Haut ein bisschen mehr ein (Anm.)! Die OP verlief gut, aber es machte mir halt einen ziemlichen Strich durch die Rechnung in Punkto meiner Saisonplanung, doch man muss es eh so hinnehmen wie es kommt und das beste daraus machen 😉 Immerhin ist es ein Hobby, meine Leidenschaft und es sollte niemals Druck aufkommen!!

Nun war ein neuer Schlachtplan geschmiedet und der hieß an meinen Schwächen arbeiten, ohne Wettkampfstress! Ziel ist es das Laufen zu verbessern – an der Schnelligkeit arbeiten mit Intervallen 2x pro Woche (hier ein großes DANKE an die liebe Sybille, einer superlieben Läuferin bei mir im Ort, die oft mit mir läuft und sich gegenseitig zu pushen hilft sehr). Wir zwei machten entlang der Traun und in den Wäldern von Stadl-Paura, Bad Wimsbach und Lambach Steigerungsläufe, Bergläufe, Intervalle auf diversen Distanzen 😉 es machte echt richtig Spass im Team. Auch wenn es für Aussenstehende oft aus schaut wie wenn wir „Fangen spielen“ – Mega team Spirit yeahhh. Ich wünsche dir jetzt schon viel Erfolg für deinen letzten Saisonhöhepunkt Sybille – you will rock it!

DCIM100GOPRO
Bergsprints in Stadl #ladyspower #running #passion

Weiters hatte ich auch dass Glück, dass ich im Sommer oft mit einem reinem Schwimmer trainieren konnte (1x pro Woche) – echt ne komplett andere Sache, wie ein Schwimmer und ein Triathlet trainieren, aber sehr lehrreich und inspirierend für mich gewesen! Ich bin über jede Einheit sehr dankbar und freue mich schon wenn wir das im Herbst, Winter wieder fortsetzen! Für mich bringt dass einen mega Benefit in Punkto meiner Technik und Tempohärte!

DCIM100GOPRO
brother & sister training

Nicht zu vergessen, die langen Radausfahrten mit meinem Bruder. Geschwistertraining kann ich echt jedem empfehlen 🙂 wir sind heuer im Sommer, na klar viel in unserem schönen Oberösterreich gewesen, aber auch im Salzburger Land, Kärnten und in der Steiermark! Danke an die coolen Stunden und die perfekten Routen, ohne dich und deinen Planungen wäre ich oft aufgeschmissen! Und auch für den tollen Support immer, echt unbezahlbar! #besterbruderever #family

Der Triathlon ist echt eine spannende Sache und mittlerweile eine ganz große Leidenschaft, der Sport hilft über vieles hinweg und man lernt sich selbst jeden Tag neu kennen! Und die Bewegung in der Natur, draussen, fernab vom Alltag ist ja echt das Beste für mich zum Abschalten!

Ich werde jetzt wieder öfters Blog Beiträge zum Thema Sport machen, versprochen 😉

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s