„stehender“ Beruf, Problembereich HWS – Nacken – Rücken

Liebe Elke, ich bin Lehrer, stehe und gehe daher viel und habe trotz intensivstem Triathlon Training Probleme mit der HWS – Nacken – Rückenbereich! Was kann ich tun??

Christian

Also mal vorab, Wirbelsäulenbeschwerden sind sehr komplex und daher ohne Funktionsuntersuchung bzw manualtherapeutische Bewegungsprüfung schwer zu beurteilen, da es von der Halswirbelsäule einen sehr engen Zusammenhang zum Gehirn, den Hirnnerven, arteriellen / venösen Strukturen auf sehr engem Raum gibt!! Und im Triathlon, va am Rad haben wir lange, statische Belastungen, die für die Wirbelsäule nicht die Beste „Bewegung“ ist. Ich werde mich hier auf die HWS konzentrieren!

Ich möchte dir auf diesem Wege einige zusätzliche Fragen stellen:

Wie machst du dein Stabilitätstraining? Wie oft führst du dies aus? Sind die Beschwerden auch beim Training oder speziellen Disziplinen? Hast du auch schonmal selbstständige „Triggerpunkttherapie“ mit dem Tennisball versucht (Blog folgt noch dazu) oder Lösen der muskulären Dysbalancen mit der Blackroll bzw Auflegen von Wärme (Kirschkernsackerl)! Verfolge einfach meinen Blog, bringe immer wieder einfach Stabilisations und Entlastungs Übungen, die du leicht übernehmen kannst 😉 Auch schnelle und „kurze Hackbewegungen“ mit den Händen helfen die tiefen HWS Stabilisatoren zu aktivieren!

chris

Ergometertraining – statische Positionen sind für die Wirbelsäule, va für die Bandscheiben eine „unbeliebte“ Position, da diese durch Bewegung „ernährt“ wird und dies hier flach fällt (Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule). Vielleicht mal die Position am Ergometer verändern, nicht nur beim Sattel, sondern auch am Lenker und auch öfters umgreifen! Auch mal die Hände wegnehmen und Fäuste machen bzw mit den Händen „pumpen“ das fördert den venösen Rückfluss und sorgt auch für eine vermehrte Durchblutung und besseren Versorgung!!

Schwimmen – beim Brustschwimmen, gerade wenn dies noch nicht so perfektioniert ist (und das ist ja quasi die Königsdisziplin bei den Schwimmlagen) kann es vermehrt zu Halswirbelsäulenproblemen kommen. Die rasch wechselnde Kopfhaltung in der Gleitphase und Überwasserphase fordert einen schnellen Wechsel von vielen Muskelketten, oft kommt man einfach unnötig zuviel „hoch“ aus dem Wasser! Hast du schonmal probiert dich zu filmen und dies zu analysieren? Probiere mal mit dem Pull Bouy die Wasserphasen langsam zu „erlernen“! 

Kopfposition beim Kraulschwimmen? Unterwasser gerade? Atemphase zuviel Rotation Da hilft es auch Unterwasser die „Linie“ zu fixieren und mit Wasseraufnahmen Über und Unterwasserphase 😉 kannst mir gerne mal was schicken! Ich würde dir empfehlen immer wieder gezielte Schwimmtrainings bei einem Verein o.ä. mindestens einmal in der Woche!

Laufen – vielleicht pendelt dein Kopf auch hier vermehrt mit? Probiere mal Übungen mit dem Laserpointer / Stirnlampe aus – einfach an ner Wand einen Kreis, Buchstaben bis hin zu Namen usw „schreiben“. Weiterer Tipp wäre am Armpendeln arbeiten – einmal vermehrt, einmal steif machen und dadurch einen Mittelweg finden! Für einen permanenten Reiz zur Aufrichtung wäre ein „Erinnerungstape“, dass dich daran erinnert die korrekte Haltung einzunehmen 😉

Kopfschmerzen? Schwindel? Ausstrahlungen in die Hände? Sensibilitäts-, Kraftveränderungen in den Armen? Ruheschmerzen? –> wenn ja nähere Abklärung beim Hausarzt/Facharzt, ev Bildgebende Verfahren + eine manuelle Untersuchung beim Physiotherapeut zum empfehlen, da dies eine große Fläche an Quellen gibt, die hier den Rahmen sprengen würden!

Essenz: Nur durch viele viele Wiederholungen, kann man falsche Bewegungsmuster im Gehirn wieder „umprogrammieren“ 😉 NOBODY IS PERFECT!!! doch das Kleinhirn reagiert auf Veränderungen bereits ab der dritten Wiederholung, doch abgespeichert wird es erst leider bei ein paar viel viel mehr WHs 😉

 

 

 

 

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s