Beinlängsachse

Hüfte und Rumpf sind wichtige Faktoren für einen effizienten Laufstil, leider werden sie aber nur selten mit Fokus trainiert! Jetzt im Winter wäre aus physiotherapeutischer Sicht der optimalste Zeitpunkt dafür!

Dies wäre auch wichtig für Pat mit Probleme der Unteren Extremität, Zn Gelenksersatz,… Eine stabile Beinlängsachse, die muskulär gesichert ist, bringt um vieles mehr Sicherheit im Alltag wieder!

In diesem Beitrag möchte ich mich  vorwiegend auf die stabilisierende Hüftmuskulatur für das Standbein (wo am häufigsten eine Schwäche besteht – das typische Absinken beim Laufen, neigen zu einer X Bein Stellung,..) und das Spiel/Schwungbein! Folgend sind natürlich Probleme in Knie- und Sprunggelenk bei Nichtbeachtung!

Wer möglichst schnell und effizient vorwärts kommen möchte, darf so wenig Energie wie möglich für unnötige Ausweichbewegungen investieren 😉

extensoren

add

3×15 WH und gesamt 3 Serien

Autor: sportphysioelke

Physiotherapeutin, Sportphysiotherapeut, Triathletin

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s